BBQ-Saucen

BBQ-Sauce, BarbecuesauceEine leckere BBQ-Sauce gehört einfach zu einem Pulled Pork dazu. Ähnlich wie beim Rub stellt sich aber die Frage, ob man seine Soße selbst herstellen möchte oder einfach eine gute, fertige kauft. Beides hat Vor- und Nachteile. Selbstgemachte Barbecuesaucen können auf den eigenen Geschmack abgestimmt werden und man weiß welche Zutaten und Zusatzstoffe verwendet werden. Bei gekauften Saucen hat man natürlich zunächst weniger Arbeit. Der aus meiner Sicht große Vorteil ist aber, dass man ein breites Repertoire an BBQ-Saucen daheim haben kann. Je nach eigenem Geschmack oder Geschmack der Familie und Gäste.

Im Folgenden werden wir daher einige kaufbare Saucen vorstellen und weiter unter ein paar tolle einfache Rezepte für Barbecue-Saucen. Viel Spaß!

BBQ-Saucen kaufen

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Angeboten. Die Qualität ist dabei sehr schwankend. Angefangen von günstigen Cent-Produkten bis hin zur edlen Gourmet-Sauce. Wichtig neben der Qualität ist aber auch die Geschmacksrichtung. Die klassische, rauchige BBQ-Sauce gehört sicher zur Basisausstattung und sollte eigentlich immer als Sauce zum Pulled Pork angeboten werden. Daneben gibt es aber auch fruchtige, scharfe und auch völlig außergewöhnliche Rezepte.

Pikante und scharfe Saucen

Scharfe Saucen sind insbesondere bei vielen Männern beliebt und man hat manchmal den Eindruck, dass es mehr mit einem Wettbewerb statt Geschmack zutun hat, wenn sich einige Herren hinsichtlich der Scouville-Zahlen übertrumpfen. Aber etwas Schärfe macht das Spaß. Für Kinder sollten einige der folgenden Tipps allerdings mit Vorsicht dosiert werden.

Blair’s Sudden Death Sauce

Hot. Richtig hot. Angeblich 250.000 Scouville machen aus dieser Sauce eine Mutprobe. Wer es scharf mag, kommt an dieser Kultsauce nicht vorbei.

100% Pain Habanero-Sauce

Und noch einmal richtig, richtig scharf. Toller Chiligeschmack, aber es brennt wie die Hölle. Muss man mal probiert haben.

4.5 von 5 Sternen (97 Bewertungen)
Preis: ab 12,50 Euro

Bei Amazon kaufen*

Münchner Kindl Bio Dirty Harry Famous Barbecue Sauce

Pikante, kräftige Sauce. Etwas fruchtig und nicht zu scharf. Laut Anbieter ohne Zusatz von Aromen, sondern echter Rauchgeschmack durch Rauchsalz.

Süße Saucen

Wer es nicht so scharf mag, für den könnten süße BBQ-Saucen ein Alternative sein. Zusammen mit dem rauchigen Fleisch vermischen sich die Aromen zu einem tollen Gesamtgeschmack.

Knorr Süße Honig BBQ Sauce

Leicht rauchiger Geschmack und feines Honigaroma. Leckere Sauce, wenn es mal nicht sehr scharf sein soll. Auch gut für Kinder geeignet.

Rauchige Saucen

Cottage Delight Rauchige Hickory-Grillsauce

Schön rauchig und lecker.

Kraft Bull’s Eye BBQ Sauce – Hickory Smoke

Sehr tolle Sauce mit tief rauchigem Geschmack. Sehr intensiv und dazu noch relativ günstig für die gebotene Qualität.

BBQ Chili Creme mit echt dänischem Rauchsalz

Wenn es mal etwas Besonderes sein soll. Dicke, satte Sauce mit einer rauchigen Note und tollen, angenehmen Schärfe.

Ungewöhnliche Saucen

Manche Saucen lassen sich nicht in Kategorien stecken. Die muss man einfach probieren und sich seine eigene Meinung bilden.

Original Bayrische BBQUE Die Originale

Eine BBQ-Sauce aus Bayern. Richtig Lecker. Nicht zu aufdringlich. Etwas rauchig.

Karibische Bananen und Honig Grillsosse

Ungewöhnliche, leckere Sauce. Schöne Frucht, pikant und lecker.

BBQ-Saucen selber machen

Die Frage nach dem besten Rezept für eine Barbecusauce ist eine Glaubensfrage. Jeder Koch hat eine geheime Zutat, die seine Sauce außergewöhnlich machen soll. Die Herkunft für diese Art der Sauce sind die USA und je nach geografischer Lage haben sich sehr unterschiedliche Stile entwickelt. In den westlichen Gegenden Carolinas sind z.B. Ketchup-Saucen und senfbasierte Saucen sehr verbreitet. In der Mitte der USA eher Essigsaucen. Teilweise sehr scharf angemacht. In anderen Gegenden dominieren wiederum Saucen aus Mayonnaise. Also viele Möglichkeiten zum experimentieren. Hier ein paar Denkanstöße.

BBQ-Sauce mit Cola

  • 300 ml Cola
  • 300 ml Tomatenketchup
  • 1 große Zwiebel
  • 50 ml Apfelessig
  • 50 ml Worcestersauce
  • 1 EL Chilipulver
  • 1 TL Salz
  • Tabasco zum Abschmecken

Die Zwiebel fein hacken und alle Zutaten in einen Topf geben.  Die Sauce einmal aufkochen lassen und dann die Hitze runter stellen. Die Soße köcheln lassen, bis sie eindickt. Mit Tabasco abschmecken.

Asiatische BBQ-Sauce

  • 175 ml Apfelsaft naturtrüb
  • 125 ml Tomatenketchup
  • 3 EL Apfelessig
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 TL Worcestersoße
  • 0.5 EL Zuckercouleur
  • 0.5 TL Chilipulver
  • 0.5 TL Knoblauchpulver
  • 0.25 TL Schwarzer Pfeffer
Zutaten in einen Topf geben und vermischen. Bei mittlerer Hitze etwas einreduzieren lassen und abschmecken.

Scharfe Barbecuesauce mit Jalapenos

  • 120 ml Cola
  • 20 ml Ahornsirup
  • 150 ml Orangensaft
  • 1 kg Strauchtomaten
  • 2 TL Senfkörner
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Zitronenpfeffer
  • 1 EL Paprika
  • 1 TL Getrockneter Thymian
  • 0.5 TL Rauchsalz
  • 2 EL Ingwer getrocknet
  • 1 EL Worcestersoße
  • 2 EL Waldblütenhonig flüssig
  • 0.5 TL Jalapeno Gewürz
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 EL Currypaste gelb
Die Cola und den Ahornsirup in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze reduzieren lassen. Den Orangensaft hinzugeben und weiter reduzieren, bis die Konsistenz sirupartig wird. Haut der Tomaten kreuzweise einschneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Dadurch kann man die Hut leicht ablösen. Die gehäuteten Tomaten in grobe Stücke zerschneiden und in den Topf geben. Die Sauce weiter kochen lassen. Die Gewürze vermengen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anrösten und in den Topf geben. Den Honig, das Tomatenmark und die Currypaste dazu und gut verrühren. Je nach Wunsch die Konsistenz mit Tomatenmark verdicken bzw. mit etwas Wasser verdünnen. Mit Salz und Worcestersoße abschmecken und durch ein Sieb in eine Schüssel geben.

Knoblauchsauce mit Bier und Chili

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 180 ml Chilisauce
  • 125 ml Bier
  • 60 ml Honig
  • 2 EL Worcestershiresauce
  • 1 EL Senf
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken. Beides in einem Topf mit dem Öl anschwitzen aber keine Farbe nehmen lassen.  Die Chilisoße, Bier, Honig, Worcestershiresauce und Senf in den Topf geben und kurz aufkochen. Dann bei mittlerer Hitze reduzieren lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.