Pulled Alternativen

Pulled PorkAußer Schwein kann man für das low & slow Grillen auch andere Fleischsorten verwenden. Der Klassiker ist und bleibt das Pulled Pork, aber z.B. Huhn oder Rind können eine schöne Abwechslung sein. Wichtig dabei ist es, die Garzeit an das Fleisch anzupassen. Geflügel braucht z.B. deutlich weniger Zeit und würde sonst auch schnell trocken werden.

Zur Schritt-für-Schritt-Anleitung für Pulled-Pork

Pulled Chicken

Es gibt viele Menschen denen Schweinefleisch nicht schmeckt. Wenn man dann aber dennoch einen schönen BBQ-Burger mit gerupften Fleisch haben möchte, kann ein BBQ-Hühnchen, ein Pulled Chicken die Antwort sein. Aber auch sonst kann das Hühnchen eine Alternative für einen schnellen Grillabend sein, denn der sicherlich größte Vorteil des Hühnchens ist die schnellere Zubereitung. Nach ca. 3 Stunden hat das Pulled Chicken meistens seine ideale Kerntemperatur erreicht.

Für unser BBQ-Huhn sollte man im besten Fall die Keulen verwenden. Brustfleisch wird schnell trocken, was bei unserer langen Zubereitung eher ungünstig ist. Man kann grundsätzlich auch ein gazes Huhn verwenden. Dafür stellt man es idealerweise auf einen Hähnchenbräter. Wenn Du mehr wissen möchtest habe ich im Beitrag Pulled-Chicken alles genau beschrieben.

Pulled Beef

Im Grunde kann man eins zu eins der Anleitung folgen. Als Fleisch bietet sich Rindernacken. Das Rindfleisch hat etwas längere Fasern im Vergleich zum Schwein, lässt sich aber auch prima pullen. Geschmacklich hat man eher den kräftigen Rindergeschmack, aber der ist auch einfach lecker.

Alles was man über den Rub wissen sollte

Pulled Turkey

Der amerikanische Truthahn gehört zu den klassischen amerikanischen Fleischsorten. Möchte man diese ebenfalls probieren empfiehlt es sich die Oberkeule dieser großen Puten zu verwenden. Die Zubereitung dauert dann ca. 3 Stunden. Das Fleisch sollte vor dem Servieren auch noch eine halbe Stunde entspannen.

Veganes Pulled Pork

Es gibt einige Möglichkeiten ein veganes Gericht im Stil des Pulled Pork zuzubereiten. Neuester Trend ist dabei die Jackfrucht. Diese wird aktuell als eine Art Wunderfrucht für die fleischlose Ernährung gehandelt.

Rauchgeschmack ohne Smoker – So geht’s

Pulled Lachs

Zugegeben, Lachs ist schon etwas weiter vom Schweinefleisch entfernt. Aber auch ein Lachsfilet kann gepullert werden und schmeckt prima. Hierzu das Lachsfilet mit etwas Öl und Zitronesaft beträufeln und gute 6 Minuten von beiden Seiten in einer Grilpfanne anbraten. Dann kann man das Filet leicht mit zwei Gabeln zerrupfen. Zusammen mit beispielsweise Salat, angeschmorten Paprika und Frühlingszwiebeln oder auch grünem Spargel in ein Brötchen geben. Etwas Pfeffer und Salz, BBQ-Sauce und  Mayonnaise dazu und man hat einen leckeren Pulled-Lachs-Burger.

Und wenn es doch das klassische Pulled Pork sein soll, empfehle ich den Artikel zum Thema Fleisch fürs Pulled Pork.