Whisky nach dem Pulled Pork

Whisky und Pulled Pork sind eine explosive Kombination. Klar, es muss nicht immer Alkohol sein. Wenn man aber nach einem tollen Essen zusammen sitzt, kann ein schöner Digestif die perfekte Abrundung darstellen. Aber was passt zu einem mächtigen Burger? Mein Vorschlag wäre ein rauchiger Malt-Whisky. Kräftig, voller Geschmack und passend zu den Smoke-Aromen aus dem Fleisch.Es empfiehlt sich ein Whisky der sehr klar und direkt im Aroma ist. Blumige Noten würden eher untergehen. Ein toller Whisky auf den das zutrifft ist der Talisker 10 Jahre Single Malt.

Die Talisker-Destillerie liegt auf der Insel Skye. Eine raue, ursprüngliche Gegend voller Klippen und saftigen Wiesen. Der über Torffeuer gedarrte (getrocknet) und in Bourbon-Fässern ausgebaute Whisky hat einen feinen Rauch und eine leicht pfeffrige Schärfe. Dazu ein langer, fein geschmacklicher Abgang macht den Talisker zu einer absoluten Preis-Leistung-Empfehlung.

Wer es mal richtig rauchig probieren möchte, dem sei der Laphroaig  Quarter Cask ans Herz gelegt.

Die Laphroaig Destillerie liegt im schottischen Port Ellen auf der Isle of Islay. Die Destillerie ist für ihren rauchigen-torfigen Charakter und toller Qualität bekannt. Im Vergleich zur standard 10-jährigen Abfüllung wird der Quarter Casks in deutlich kleineren Eichenfässern als den üblichen ausgebaut. Dadurch hat der Laphroaig mehr Kontakt zu der Holzoberfläche im Inneren des Fasses, wodurch noch mehr Aroma an den Whisky abgegeben werden kann. Und das schmeckt man. Für den Laphroaig gilt, man liebt ihn oder man hasst ihn. Aber man sollte ihn mal probiert haben, um sich eine Meinung bilden zu können. Als Begleiter zum Barbecue für mich der Hammer.

Einer der absoluten Klassiker wenn es um rauchige Whiskys geht ist der Lagavulin 16 Jahre.

Die Lagavulin-Brennerei liegt ebenfalls auf der Insel Islay. Der sehr intensive Brand überzeugt mit kräftigen Aromen und Komplexität. Man hat das Gefühl direkt das Meer und den Seetang  zu schmecken. Dazu etwas Süße und feiner Rauch. Der Preis ist zwar etwas höher, aber es lohnt sich.

Wenn man sich für einen Whisky entschieden hat und in geselliger Runde zusammen genießt, darf eine Sache nicht fehlen, das gälische „Zum Wohl“ bzw. „Prost“:  Slainte mhath! Ausgesprochen übrigens in etwa so: „slanschewaa“.